DER W tickets

Stephan Weidner (* 29. Mai 1963 in Alsfeld), Künstlername Der W, ist ein deutscher Musikproduzent, Bassist, Sänger und Songwriter. Bekannt geworden ist er als Bassist und Textschreiber der Band Böhse Onkelz.

Solokarriere: 

Am 18. April 2008 veröffentlichte Weidner unter dem Namen Der W die Single Geschichtenhasser aus seinem sieben Tage später erschienenen ersten Soloalbum Schneller, höher, Weidner. Einige Songs dafür nahm er zusammen mit der amerikanischen Band Pro-Pain auf. Die Debütsingle Geschichtenhasser stieg auf Platz 38 der Singlecharts ein und verbesserte sich in der darauf folgenden Woche bis auf Platz 19. Trotz oder gerade wegen dieser Verkaufserfolge gerät seine Vergangenheit als Bandmitglied der Band Böhse Onkelz immer wieder in den Blickpunkt. So schreibt die Süddeutsche Zeitung, dass er gezielt mit Texten und Symbolik des Nationalsozialismus flirte.

Weidners Soloalbum erschien am 20. März 2009 in einer limitierten Auflage von 2.000 Stück auf einer Doppel-Vinyl-LP. Die Schallplatte enthält zudem drei Bonustracks.

Von März bis April 2009 ging Weidner auf Tournee in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als Vorgruppe traten die dänische Rockband D-A-D, die amerikanische Metalband Pro-Pain und die deutsche Hardrockband Skew Siskin auf. Zu seiner Live-Band gehörten Rupert Keplinger, Dirk Czuya, Henning Menke und JC Dwyer.

Es folgten von Mai 2009 bis August 2009 Auftritte bei verschiedenen Festivals wie dem Wacken Open Air 2009 und den Ablegern Wacken Rocks South, Wacken Rocks Seaside und Wacken Rocks Berlin, sowie den Open Airs With Full Force, Woodstage und Rock Head. Außerdem war er im Dezember 2009 als Support für Motörhead bei ihrer Deutschland-Tour auf der Bühne, wo er nach dem Ausstieg Rupert Keplingers die Gitarre übernahm.

Zur Tour wurde am 13. November 2009 ein Tourfilm sowie ein Live-Mitschnitt des Konzertes in der Berliner Columbiahalle (23. April 2009) als Doppel-DVD veröffentlicht und trägt den Namen Von A nach W. Der DVD liegt auch eine Live-CD bei. Sie stieg von 0 auf 6 in die deutschen Albumcharts ein.

Weidner kündigte am 1. Mai 2009 ein weiteres Soloalbum sowie eine Tour dazu an, ohne jedoch auf Details einzugehen. Im April 2010 wurde schließlich per Newsletter bekanntgegeben, dass das neue Album im Spätsommer 2010 produziert würde und daraufhin schon im folgenden November erscheinen könnte. Aufgrund der laut Weidner sich abzeichnenden stilistischen Vielfalt und der Masse an vorhandenen Ideen und Songs wurde offengelassen, ob es ein einfaches Album, ein Doppelalbum oder gar zwei separate Veröffentlichungen werden. In diesem Zusammenhang wurde entschieden, dass bis zur Fertigstellung jegliche Live-Aktivität ausbleiben werde um sich ganz dem neuen Werk widmen zu können. Ende Juli kündigte Weidner auf seiner Webseite und wenig später auch im Rahmen des Wacken Open Air 2010 die Tourdaten seiner Tour 2011 an.

Ende Juni 2010 startete Weidner eine Aktion auf Facebook. Ziel dieser Aktion war es, 25.000 Leute dazu zu bringen, Weidners extra hierfür erstelltes Profil als Favorit hinzuzufügen. Mitte August waren erst 20.000 erreicht, Weidner entschied sich dennoch, das Lied zu veröffentlichen, da sich auch außerhalb von Facebook ebenfalls Gruppierungen gebildet hatten (er bezeichnet diese als „Facebook-Verweigerer“). Laut Weidner kommt dieser Titel: „frisch aus dem Studio“ und stimmt mit dem fertigen, im Album enthaltenen zu 80 % überein.

Am 3. Dezember 2010 ist sein zweites Album mit dem Titel Autonomie! erschienen, mit dem er sich deutlich experimentierfreudiger und somit unabhängiger als auf dem Vorgänger präsentiert. Unterstützung auf Platte bekam er von Sängerin Yen (YEN) und Motörhead-Schlagzeuger Mikkey Dee. Über seine Texte äußerte sich Stephan Weidner im Gespräch mit dem Pressure Magazine wie folgt:

„Ich sehe mich einfach nur als jemanden, der über sich nachdenkt, über sein Leben und darüber, was er sieht und das mitteilt. Was die Leute dann mit meinen Texten machen, das ist vollkommen ihnen überlassen. Ich sehe mich weder als Mahner, noch habe ich die Ambition, die Welt zu verbessern, sondern ich lebe einfach nur so, wie ich es für richtig halte und könnte mir vorstellen, dass den einen oder anderen das interessiert.“

Des Weiteren äußerte er sich auch dem Web-Magazin Mindfuck Society in einem knapp einstündigen Video-Interview zu Autonomie!, der geplanten Tour im Frühjahr 2011, sowie einigen intimen Fragen rund um den Menschen Stephan Weidner selbst.

Quelle und Autorenliste: Wikipedia / Autorenliste

Homepage

 
Eventalarm für DER W
Jetzt Email Adresse eintragen und nie mehr Events, Termine und Neuigkeiten verpassen von: DER W.
© Copyright 2016 SH Promotion GmbH & Co. KG